Die Freiwillige Feuerwehr Bargteheide und der "Kinderfinder"

Torben Bruns, Bezirkskommissar der Provinzial-Versicherung in Bargteheide, freute sich sehr, dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide den sogenannten „Kinderfinder“ überreichen zu können.

Der „Kinderfinder“ ist ein Aufkleber, den Eltern im unteren Drittel der Tür an die Kinderzimmertüren kleben können. Der Aufkleber weist Einsatzkräfte darauf hin „Achtung, in diesem Raum können Kinder schlafen“.
Sollte es in einer Wohnung zu einem Brand kommen, wird dichter Brandrauch die Personensuche erschweren. Da der Rauch nach oben steigt und sich die Einsatzkräfte im Innenangriff auf den Knien bewegen, wird dieser Aufkleber eher gesehen und das betreffende Zimmer wird mit einer hohen Priorität abgesucht.
Uli Korn, erster Vorsitzender des Fördervereines, und Kay Wende, Schriftwart des Fördervereins, freuten sich sehr über die Spende der „Kinderfinder“.
Meike Bünger, Fachwartin Brandschutzerziehung und -Aufklärung der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide, wird diese Aufkleber bei den regelmäßig stattfindenden Schulungsveranstaltungen gerne nutzen und an ihr Team weitergeben.
„Diese Spende ist eine sinnvolle Sache“, so Joachim Hollweg, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide. „Wir möchten uns auch nochmals für den Rauchvorhang bedanken, den die Wehr vor einiger Zeit von der Provinzial Bargteheide gespendet bekam. Er hat bei vielen Einsätzen geholfen, Schäden durch austretenden Brandrauch aus Wohnungen heraus zu minimieren“.
Mitbürger, die den Kinderfinder gerne nutzen möchten, können sich an das Provinzial-Büro in Bargteheide wenden.

JHo

Kay Wende, Uli Korn, Torben Bruns, Meike Bünger (von Links). Foto: FF Bargteheide
Der Flyer mit dem "Kinderfinder"
Der Rauchschutzvorhang, eingesetzt im Übungsdienst.