BAB1 Richtung Norden (HL)

Datum: 
12.09.2009 10:23
Nummer: 
103
Stichwort: 
PKW-Brand
Alarmart: 
DME Große Schleife
Kameraden vor Ort: 
26
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
TLF
Fahrzeuge: 
LF16

Auf der Bundesautobahn 1 wurde der Leitstelle ein brennender PKW zwischen dem Kreuz Bargteheide und der Anschlußstelle Bad Oldesloe gemeldet. Als die alarmierten Kameraden der Bargteheider Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrafen, konnten sie Entwarnung geben. Bei dem Fahrzeug war glücklicherweise "nur" der Kühler geplatzt und hatte zu einer starken Dampfbildung geführt. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig war, wurde ein Abschlepper bestellt. Ausgelaufende Kühlflüssigkeit wurde von den Kameraden abgestreut. Einsatzende um 11:53 Uhr.

joh

Bargteheide, Am Gerstenfeld

Datum: 
04.09.2009 17:25
Nummer: 
102
Stichwort: 
Hilfeleistung/Amtshilfe
Alarmart: 
Telefon
Kameraden vor Ort: 
3
Fahrzeuge: 
HLF

Die Feuerwehr Bargteheide wurde über Telefon zu einem Tierrettungseinsatz alarmiert. Eine junge Katze hatte sich auf einem Baum in einer Astgabel verfangen und steckte fest. Das Tier saß bereits mehrere Stunden in seiner Zwangslage. Nachdem die Leiter angestellt und das Tier befreit war, entwischte es und kletterte noch höher in die Baumkrohne. Weder mit Futter, noch mit einem leichten Wasserstrahl war das Tier zum Herunterkommen zu bewegen. Schließlich wollten sich die Kameraden ja vergewissern, daß sich die kleine Katze bei dem Einklemmen nicht verletzt hatte.

Bargteheide, ALDI-Zentrallager - Am Redder

Datum: 
03.09.2009 09:16
Nummer: 
101
Stichwort: 
Brandmeldeanlage
Alarmart: 
DME Kleine Schleife
Kameraden vor Ort: 
11
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
TLF

Ein weiterer Brandmelderauflauf beim ALDI-Zentrallager, gleiche Stelle: der Rauchmelder einer Brandschutztür. Wieder wurde das Gebäude begangen, um ein Feuer auszuschließen und die Anlage scharf geschaltet. Ein Brandschutztechniker nahm den Melder anschließend unter die Lupe. Einsatzende um 10:16 Uhr.

joh

Bargteheide, ALDI-Zentrallager - Am Redder

Datum: 
03.09.2009 00:28
Nummer: 
100
Stichwort: 
Brandmeldeanlage
Alarmart: 
DME Kleine Schleife
Kameraden vor Ort: 
18
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
TLF

Ein erneuter Melderauflauf im ALDI-Zentrallager riß die Kameraden in dieser Nacht aus ihrem Schlaf. Auch in diesem Fall handelte es sich um einen Fehlalarm. Vor Ort zeigte die Anlage die Auslösung eines Melders an einer Brandschutztür an. Nachdem das Gebäude vorsorglich noch einmal gründlich abgegangen und die Anlage zurück gestellt wurde, konnte der Einsatz nach 1 Stunde und 20 Minuten beendet werden.

joh

 

Bargteheide, ALDI-Zentrallager - Am Redder

Datum: 
02.09.2009 16:46
Nummer: 
99
Stichwort: 
Brandmeldeanlage
Alarmart: 
DME Kleine Schleife
Kameraden vor Ort: 
28
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
TLF
Fahrzeuge: 
LF16

In der Leitstelle in Bad Oldesloe lief ein Brandmeldealarm der Firma ALDI in Bargteheide auf. Die Kameraden der Bargteheider Feuerwehr wurden zum Einsatzort entsand. Vor Ort zeigte die Anlage definitiv einen Feueralarm an. Das Gebäude wurde begangen, die Feststellung eines Feuers konnte aber nicht gemacht werden. Ein technischer Defekt war hier die Ursache, "Abspannen". Einsatzdauer: eine Stunde.

Bargteheide, Hollerbusch

Datum: 
13.08.2009 15:56
Nummer: 
98
Stichwort: 
Containerbrand
Alarmart: 
DME Kleine Schleife
Kameraden vor Ort: 
12
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
DLK

Auf dem Gelände der Bargteheider Abfall-Wirtschafts-Staion (AWS) im Hollerbusch stieg Rauch aus einem Presscontainer. Mitarbeiter bemerkten den Qualm und alarmierten die Bargteheider Feuerwehr. Mit drei Einsatzfahrzeugen machten sich die Kameraden auf den Weg zur Einsatzstelle. Der Container wurde geöffnet und der Inhalt, es handelte sich hierbei um Sperrmüll, herausgeräumt. Draußen wurden die Brandnester dann abgelöscht und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Mit 250 Litern Wasser konnte das Feuer gelöscht werden. Einsatzende nach einer Stunde.

joh

Bargteheide, Bahnhofstraße

Datum: 
12.08.2009 08:51
Nummer: 
97
Stichwort: 
Feuer klein
Alarmart: 
DME Mittlere Schleife
Kameraden vor Ort: 
14
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
TLF
Fahrzeuge: 
MTF

In einem Wohnblock in der Bargteheider Bahnhofstraße vernahmen Bewohner starken Brandgeruch im Treppenhaus. Sofort wurden Feuerwehr, Polizei und ein Rettungswagen von der Leitstelle zum Einsatzort geschickt. Zunächst versuchten die Kameraden den Ausgangspunkt des Geruches zu finden. Fündig wurden Sie im 2.OG des Hauses, wo der Brandgeruch aus einer Wohnung zu vernehmen war. Da die Bewohner nicht zu Hause waren, wurde die Wohnungstür von den Kameraden geöffnet. Zwei Mann unter Atemschutz suchten die Wohnung ab und fanden die Quelle in der Küche.

Bargteheide, Alten- und Pflegeheim - Hasselbusch

Datum: 
26.07.2009 15:08
Nummer: 
96
Stichwort: 
Brandmeldeanlage
Alarmart: 
DME Kleine Schleife
Kameraden vor Ort: 
16
Fahrzeuge: 
keine

In einem Alten- und Pflegeheim im Bargteheider Hasselbusch löste die Brandmeldeanlage aus. Da es sich um einen Fehlalarm handelte, brauchte kein Fahrzeug ausrücken. De Hausmeister setzte die Anlage wieder scharf. Einsatzende nach 10 Minuten.

joh

BAB1 Richtung Norden (HL) - kurz vor Bad Oldesloe

Datum: 
20.07.2009 07:03
Nummer: 
95
Stichwort: 
PKW-Brand
Alarmart: 
DME Große Schleife
Kameraden vor Ort: 
16
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF
Fahrzeuge: 
TLF

Es wurde ein PKW Brand auf der BAB1 kurz vor AS Bad Oldesloe gemeldet. An der Einsatzstelle eingetroffen wurde festgestellt, dass lediglich Betriebsstoffe aus dem PKW ausliefen. Diese wureden aufgenommen und nach etwas über einer Stunde waren alle Fahrzeuge wieder einsatzklar an der Wache.

 

sb

Bargteheide, Hasselbusch

Datum: 
13.07.2009 13:01
Nummer: 
94
Stichwort: 
Feuer mittel
Alarmart: 
DME Mittlere Schleife
Kameraden vor Ort: 
14
Fahrzeuge: 
ELW
Fahrzeuge: 
HLF

Im Bargteheider Hasselbusch löste ein Rauchmelder in einem Reihenhaus aus. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt nicht zu Hause. Besorgte Nachbarn schauten nach dem Rechten und alarmierten vorsorglich die Feuerwehr. Zusammen mit den Nachbarn konnten die Kameraden vor Ort keine Feststellung machen. Es stellte sich heraus, daß sich der Fehlerteufel in einem der Rauchmelder eingeschlichen hatte. Somit zum Glück kein Feuer und Einsatzende nach 30 Minuten.

joh

Inhalt abgleichen