LF 8/6

Beschaffung: 1997
Fahrgestell: Mercedes 814F
Aufbau: Schlingmann

Funkrufname: Florian Stormarn 50-45-01

Maße: Länge 6,35m Breite 2,50m Höhe 3,00m Gewicht 7490kg

Aufgabe: Der Einsatzschwerpunkt des LF8/6 ist die Abarbeitung von Wasserschäden und die Brandbekämpfung. Es verfügt über eine fest installierte Feuerlösch-Kreiselpumpe sowie über eine mobile Tragkraftspritze und wird somit überwiegend bei Einsätzen mit  „Wasserförderung über längere Strecken“ und Hochwassereinsätzen eingesetzt.
Zudem ist das LF8/6 klein und wendig und kann so in die engeren Straßen der Bargteheider Wohngebiete vordringen, wo die großen Löschfahrzeuge manchmal nur schwer hingelangen.
Ebenfalls zum Einsatz kommt das LF8/6 bei Verkehrsunfällen mit mehr als einer eingeklemmten Person, da es über den zweiten Hilfeleistungssatz der Bargteheider Wehr verfügt (Primärgerät hierfür mit mehr Leistung liegt auf dem HLF20/16).
Aktuell ist das LF8/6 das Erstangriffsfahrzeug für Brände im Stadtgebiet Bargteheide, da es so wendig ist.

Ausstattung: div. Geräte für Brandbekämpfung, Stromerzeuger, Tauchpumpe, Ziehfix, kleiner Satz Schere und Spreizer mit Aggregat, Stand-Schlauchbrücke, 600l Wassertank mit Heckpumpe, Heckwarneinrichtung Hänsch LED 2-fach

LF8/6